Herzlich Willkommen beim SVT

Jetzt die neue Sportverein-Broschüre durchblättern!

SVT Imagebroschüre
SVT_Imagebroschüre_Web.pdf
PDF-Dokument [4.5 MB]

Save the Date!

 

2018 ist es soweit, dass der SVT 50 Jahre jung wird. Um das entsprechen feiern zu können, laufen die Vorbereitungen im Festausschuss seit Sommer 2016. Das Festzelt ist reserviert, Künstler sind gebucht. Der SVT freut sich am 15./ 17. und 18.06.2018 mit allen zu feiern!

Raphael Böhm tritt nach 20 Jahren zurück

 

Jahreshauptversammlung vom SV Tattenhausen e. V. zahlreich besucht.

 

Tattenhausen – Am 5.5.17 war die JHV des Sportverein Tattenhausen e. V. beim Bräu. 1. Vorsitzender Michael Schiffl eröffnete die Versammlung mit einer allgemeinen Begrüßung und einer Gedenkminute der verstorbenen Vereinsmitglieder.

Schiffl gab einen Überblick über das vergangene Vereinsjahr. Er betonte wie wichtig das Ehrenamt für den Verein war und ist. Alle Sparten arbeiten aktiv an einem gesunden Vereinsleben sowohl gesellschaftlich wie auch sportlich. Man konnte wieder feststellen, dass auch die Veranstaltungen des Vereins, wie die Weihnachtsfeier, der Wandertag oder auch das Weinfest gut besucht sind.  Negativ war der Einbruch in das Sportheim zu bewerten, der einen Finanziellen und materiellen Schaden nach sich zog.

Auch einen Ausblick in die Zukunft gab der Vorsitzende zum Besten, so steht 2018 die 50-Jahr-Feier des Vereins an, für das bereits 2016 ein Festausschuss gegründet wurde. Hierfür laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Bereits jetzt konnten Künstler wie Erdäpfekraut oder „Auf a Wort“ gewonnen werden.

Anschließend kamen die anderen Vorstandsmitglieder mit ihren Berichten an das Rednerpult. So sprach Schriftführer Stefan Stecher über leicht zurückgehende Mitgliedszahlen und Technischer Leiter Josef Schenk über die baulichen Maßnahmen am und um das Sportheim am Fußballplatz. Andrea Schiffl, Kassiererin des Vereins, brachte die positive Bilanz des Vereins der Versammlung näher. Sie konnte in allen Kassen eine Mehrung des Vermögens feststellen.

Daraufhin trat Christoph Lindauer, als Revisor an das Pult und sprach, auch im Namen von Paul Hofmann, über die Kassenprüfung. Sie stellten fest, dass alle Kassen sauber geführt sind und schlugen daher die Entlastung der Vorstandschaft vor. Bei der Abstimmung wurde dem Vorschlag einstimmig zugestimmt.

Nach der Vorstandschaft kamen die Abteilungsleiter bzw. deren Vertreter an die Reihe. Die Abteilung Fußball vertreten durch Patrick Bonnetsmüller, musste über den knapp versäumten Aufstieg und dem Trainerwechsel der vor wenigen Wochen stattfand, sprechen. So hatte Heico Kleinschmidt seine Ämter als Trainer und Jugendleiter niedergelegt. Aktuell läuft die Suche nach einem passenden Nachfolger.  Johanna Hofmann sprach für die gesamte Gymnastikabteilung, die fast jeden Tag einen andren Kurs anbietet. Die Belange der Schützenabteilung zeigte Clement Schildhauer auf und hinterlegte diese mit vielen tollen Bilder. Für die Tennisabteilung sprach Abteilungsleiter Rainer Sommerer. Den Abschluss der Abteilungsberichte machte Raphael Böhm für das Taekwondo. Er ließ die letzten 20 Jahre Revue passieren und teilte der Versammlung mit, dass er als Trainer und Leiter der Sparte, aus privaten Gründen zurücktreten wird. Die Vorstandschaft bedankte sich für die jahrelange Arbeit im Verein und die anwesenden Mitglieder spendeten ausgiebigen Applaus.

Nach den Abteilungsberichten trat wieder Schiffl vor die Mitglieder um die Ehrungen für langjährige Mitglieder durchzuführen. Es wurden Mitglieder mit einer Vereinszugehörigkeit von 20  bis 45 Jahre eine Urkunde überreicht.

Beim letzten Tagespunkt, „Wünsche und Anträge“ angekommen, richtete der anwesende 1. Bürgermeister Bernd Fessler das Wort an alle Mitglieder und die Vorstandschaft. Er bedankte sich für die ehrenamtliche Arbeit im Verein und stellte fest, dass trotz der Wechsel der Vorstandsmitglieder, der Verein sehr gut da steht. Da es keine weiteren Wortmeldungen gab schloss der 1. Vorsitzende  die Versammlung.